Kredit trotz negativer Schufa!
Schon morgen auf Ihrem Konto:
Bei Krediten unter 7.500€ ohne Schufa!
Unser Partner wurde ausgezeichnet:
Auszeichnungen unseres Partners
SSL Datensicherheit Zertifikat

Kreditkarte ohne Schufa

Kreditkarte ohne Schufa

Im täglichen Zahlungsverkehr bietet einen Kreditkarte zahlreiche Vorteile. Online-Shopping, das Buchen von Flügen, Mietwagen oder Hotelreservierungen ist ohne kaum noch denkbar oder zumindest sehr viel umständlicher. Und auch beim Einkaufen kommen Kreditkarten immer mehr zum Einsatz. In anderen Ländern wie den USA zum Beispiel, nutzt man Kreditkarten sogar für das Zahlen kleinster Beträge, was durchaus praktisch ist, denn man braucht eigentlich nicht mehr bei sich führen, als die Kreditkarte.

Da dem Nutzer einer Kreditkarte ein tatsächlicher Kredit eingeräumt wird, lässt das Kreditkartenunternehmen die Bonität des Kunden prüfen und wendet sich dafür gewöhnlich an die Schufa. Fällt die Bonitätsprüfung negativ aus, wird einem der Zugang zu einer Kreditkarte für gewöhnlich verweigert. Glücklicherweise gibt es aber Alternativen zu einer Kreditkarte: Die Prepaid Kreditkarte. Diese ist besonders für Personen mit einem negativen Schufa-Eintrag, Harzt IV Empfängern, vielen Studenten und Arbeitslose interessant.

SCHUFA, was ist das?

SCHUFA ist die Abkürzung für Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung. Es handelt sich dabei um eine Einrichtung, bestehend aus einem Zusammenschluss mehrerer einzelner Gesellschaften, die an Vertragspartner Auskünfte über Kreditnehmer geben. (Quelle:Wikipedia).

Sobald ein Kredit nicht mehr bedient wird oder werden kann, bekommt diejenige Person einen Eintag bei der SCHUFA. Da dieser Eintrag in einer zentralen Datei festgehalten wird können zukünftige Kreditgeber nachsehen, ob der Kreditnehmer „kreditwürdig“ ist.

Beim Antrag einer Kreditkarte erkundigt sich die jeweilige Bank in der Regel zuerst bei der SCHUFA, ob es „Einträge“ des potentiellen Kunden gibt. Finden sich Einträge bei der SCHUFA, kann die Kreditwürdigkeit des Antragstellers in Frage gestellt werden.

Prepaid Kreditkarten ohne SCHUFA-Prüfung

Für eine Prepaid-Kreditkarte ist keine SCHUFA-Prüfung notwendig . Die Akzeptanz der Kreditanträge ist daher weitaus höher, denn für diese Karten wird kein Kredit von der Bank vergeben. Der Kartenbesitzer zahlt hier von seinem Girokonto auf das Kartenkonto ein. Über diese Beträge kann dann im Rahmen der bargeldlosen Nutzung der Prepaid Kreditkarte verfügt werden. Da bei dieser Art von Kreditkarte kein Ausfallrisiko des Kredits existiert, ist es egal, ob der Kunde einen negativen SCHUFA-Eintrag hat.

„Eine SCHUFA Prüfung ist bei einem Antrag für eine Prepaid Kreditkarte unnötig, da das Kreditkarteninstitut keinen Kredit an den Antragsteller vergibt, wodurch es kein Ausfallrisiko auszuschließen gibt.“ (Redaktion)

Gründe für eine Kreditkarte ohne Schufa

Zusammenfassend sprechen die folgenden Gründe für den Einsatz einer Kreditkarte:

  • Schneller Zahlungsverkehr
  • Onlinebuchungen von Flügen, Mietwagen, Reisen u.v.m. sind möglich
  • Streaming-Dienste, App-Käufe und Online-Shopping sind ohne weiteres möglich
  • Bargeld kann nicht verlorengehen.
  • Ausgaben können nachvollziehbar dokumentiert werden dank der monatlichen Kontoauswertung

Kreditkartenvergleich mit den besten Konditionen ohne SCHUFA

Prepaid-Kreditkarten unterscheiden sich, anders als MasterCard und VISA als Serviceprovider, hauptsächlich in den Konditionen der Finanzinstitute, die die Prepaid Karte anbieten. Daher ist ein Vergleich der unterschiedlichen Anbieter so wichtig, denn nur so kann man die Jahresgebühren, Gebühren zur Bargeldabhebung im In- und Ausland, Zinsen auf Guthaben und Bonussysteme miteinander vergleichen. Je nach Kartenanbieter können die Konditionen der einzelnen Kriterien je nach Prepaid Kreditkartenanbieter stark variieren. Letztendlich muss der Kunde selbst abwägen, welche Kriterien für ihn besonders wichtig sind.

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Redaktion

Redaktion

Nach oben